So entstehen tolle Gruppenfotos

So entstehen tolle Gruppenfotos

So entstehen tolle Gruppenfotos | Eikju Photography

Ich liebe jeden einzelnen Teil des Fotografierens eines Hochzeitstages. Die Gruppenfotos spielen dabei aber für das Hochzeitspaar und für die Hochzeitsgäste eine besondere Rolle. Denn viele haben sich eine lange Zeit lang nicht mehr gesehen. Es ist auch einer der wenigen Momente die vielleicht verbleiben, mit Oma und Opa den schönsten Tag noch einmal für immer in Erinnerung zu halten. Diese Momente sind also sehr wichtig!

Hier sind also meine neun Möglichkeiten, wie man die Gruppenhochzeitsfotos einfach arrangieren kann.

Generelles: Gruppenhochzeitsfotos sind toll – und das sind die Gründe

Ihr seht, selbst wenn Ihr Euch eine natürliche Hochzeitsfotografie mit mehr dokumentarischem Stil wünscht, gibt es immer noch einen Platz für eine kleine Anzahl von Gruppenhochzeitsfotos (bei einer kleinen Anzahl spreche ich unter 10 individuellen Setups). Ich bin hauptsächlich ein Liebhaber einer natürlicheren, aufrichtigeren Art der Fotografie. Ich genieße es, den Tag so festzuhalten, wie er sich ereignet, um schöne Geschichten-Erzählbilder zu schaffen, die über die bloße Aufnahme der Anwesenden hinausgehen. Ich liebe es, die natürlichen Momente und die Zwischenräume zu fotografieren; die glücklichen Tränen Deiner Mutter, als sie zusieht, wie ihre Tochter „Ja“ sagt, Dein neuer Ehemann vergräbt sein Gesicht in seinen Händen, während sein Trauzeuge ein paar Geschichten aus vergangenen Jahren erzählt, das stolze Lächeln auf dem Gesicht Deines Großvaters, als er Dir beim Gehen des Hochzeitsgangs zusieht. Das sind die Fotos, die ich gerne festhalte und die Momente, die ein Bild zu etwas ganz Besonderem machen. Ich weiß es aber auch total zu schätzen, dass das der eine Tag ist, an dem deine gesamte Familie sowie all Deine Freunde und Lieben gleichzeitig da sind.

Es ist das einzige Mal, dass sich vier Generationen von der Familie zusammen an einem Ort treffen, das einzige Mal, dass alle Eure besten Freunde aus der Schule an einem Ort sind. Ein Gruppenfoto von all diesen Personen zu machen, kann auch auf andere Weise zu den Erinnerungen an den Tag beitragen. Gruppenhochzeitsfotos können für Eure Eltern und älteren Verwandten besonders wichtig sein. Das sind die Fotos, die oft die meisten Druckaufträge erhalten und ich weiß, dass sie die Kamin-Simse stolzer Tanten und Großeltern im ganzen Land schmücken werden.

Der Trick besteht darin, die Fotos richtig zu planen!


Tipp Nr. 1: Haltet die Anzahl der Hochzeitfotos in der Gruppe niedrig

Ich empfehle nicht mehr als 10 individuelle Kombinationen. Braucht Ihr wirklich alle 20 Gruppen, die Ihr ursprünglich in Betracht gezogen habt? Wollt Ihr wirklich alle drucken? Möchten Ihr wirklich den ganzen Empfang damit verbringen, Gruppenhochzeitsfotos zu machen? Priorisiert deshalb, welche Aufnahmen Ihr Euch innerhalb der formellen Fotozeit wirklich wünscht, zum Beispiel unmittelbare Familie, Brautjungfern und Brautführer sowie Eltern. Vergesst nicht, dass Euer Fotograf in der Regel den größten Teil des Tages vor Ort ist, sodass Ihr tagsüber Zeit habt, ihn für spontanere Fotos von anderen Gruppen und Personen zu schnappen. Die formelle Fotozeit sollte für die engsten und wichtigsten Gruppen eingehalten werden.


Tipp Nr. 2: Plant für jede Gruppenaufnahme genügend Zeit ein

Nicht genügend Zeit für die Gruppen einzuplanen ist der häufigste Fehler, der beim Ausarbeiten der Hochzeitsempfangszeiten gemacht wird. Für Gruppen von 6 oder weniger Personen solltet Ihr 3 Minuten einplanen, um das Foto zusammenzufassen, zu arrangieren und zu machen. Bei größeren Gruppen 5 Minuten einplanen. Ein Foto von allen auf der Hochzeit kann leicht 10-15 Minuten dauern, um alle Hochzeitsgäste richtig zu arrangieren. Es ist auch eine gute Idee, weitere 5 Minuten für unerwartete Dinge einzuplanen, wie zum Beispiel Familienmitglieder, die durcheinander gehen! Es passiert … viel!


Tipp Nr. 3: Wer ist in jeder Gruppenaufnahme enthalten?

Wer ist in der ‚Familie‘-Aufnahme enthalten? Eltern, Geschwister, Cousinen und Geschwister? Werden Freunde als alle eingestuft, die keine Familie sind? Es kann ein kleines Minenfeld sein, wenn Ihr die Dinge offen lasst. Deshalb: Schreibt Euch alle Namen der Personen, die in jeder Aufnahme gebraucht werden, mit Vor- und Zunamen auf. Nur so wisst Ihr, wer am Ende gebraucht wird. Das ist auch für Euren Fotografen hilfreich, um die Familiendynamik zu verstehen.

Nutzt UNBEDINGT (!) Eure Trauzeugen oder andere Freunde, die die Gruppen für den Fotografen zusammenstellen und aufrufen. Was mich schön zu Punkt 4 führt.

So entstehen tolle Gruppenfotos | Eikju Photography

Tipp Nr. 4: Gebt Personen die Aufgabe, andere zusammenzutrommeln

Gebt Euren Trauzeugen, Brautjungfern oder Brautführern die Aufgabe, Personen für Eure Gruppenfotos zusammenzutrommeln! Wählt jemanden, der Euch gerne hilft und der verantwortungsbewusst genug ist, um nützlich zu sein! Ich sage das aus Erfahrung. Es ist weniger nützlich, einen „Helfer“ zu haben, der in die Bar verschwindet, wenn er eigentlich Tante Karin hätte abholen sollen. Oft ist es hilfreich, wenn einer der Helfer ein Familienmitglied ist, damit er weiß, wer die Gäste sind. Manche Leute sind in diesem Job von Natur aus besser als andere. Sie müssen nett, aber entschlossen sein, Gäste zusammenzutrommeln, und jemand, der eine etwas lautere Stimme hat, kann nützlich sein, um Durchsagen zu machen! Gäste reagieren im Allgemeinen eher auf eine charmante Brautjungfer oder einen größer gewachsenen Brautführer.


Tipp Nr. 5: Sprich vorher mit Deinen/Euren Eltern über die Gruppen

Das ist manchmal der Punkt am Tag, an dem es Meinungsverschiedenheiten darüber gibt, wer für ein Foto aufgenommen werden soll und wer nicht. Es kann auch der Punkt sein, an dem alles birnenförmig wird und aus einer Handvoll Fotos viele, viele mehr werden! Um Konflikte oder Probleme zu vermeiden oder lange Zeit damit zu verbringen, zusätzliche Leute für Fotos anzustellen, sprich vorher mit Deinen/Euren Eltern. Auf diese Weise könnt Ihr entweder vor dem Tag diejenigen hinzufügen, die sie möchten, oder zumindest besprechen, was Ihr tun möchtet.


Tipp Nr. 6: Listet Eure Aufnahmen auf eine optimierte Weise

Um die Zeit optimal zu nutzen, ist es gut, die Reihenfolge der Aufnahmen logisch zu gestalten. Wenn Ihr eine Person in Schuss 1 und dann wieder in Schuss 5 habt, besteht die Möglichkeit, dass Ihr sie verlieren werdet und es dauert, sie wieder zurückzubekommen. Ich beginne eher mit den größeren Familienfotos, was besonders hilfreich ist, wenn Großeltern dabei sind, die nicht zu lange herumstehen wollen. Von dort aus könnt Ihr langsam Leute austauschen und sich zu Aufnahmen mit den Eltern hinarbeiten.

Das könnte auch Eure empfohlene Liste für Hochzeitsgruppenfotos für Euren Hochzeitsfotografen sein:

  • die Großfamilie des Paares
  • die unmittelbare Familie des Paares
  • die Eltern des Paares
  • die Hälfte der Eltern des Paares
  • die andere Hälfte der Eltern des Paares
  • die Freunde des Paares
  • eine Hälfte der Hochzeitsgesellschaft (die Brautjungfern, die Trauzeugin)
  • die andere Hälfte der Hochzeitsgesellschaft (die Brautführer, der Trauzeuge)
  • die Hochzeitsgesellschaft (die Brautjungfern, Trauzeugin, Brautführer und Trauzeuge)

So entstehen tolle Gruppenfotos | Eikju Photography

Tipp Nr. 7: Lasst Euch von Eurem Hochzeitsfotografen führen

Mein Hauptanliegen bei der Auswahl eines Ortes für die Gruppenhochzeitsfotos ist ein Ort mit gutem Licht. Ich werde Euch vielleicht vor einem Bildhintergrund stellen, der vielleicht ein anderer Ort sein wird, als Ihr möglicherweise für gut erachtet hattet. Der schöne Ort, von dem Ihr dachtet, dass er funktionieren würde, funktioniert möglicherweise nicht so gut, wenn er in der gleißenden Sonne steht und Ihr mit pandaähnlichen Schatten unter Euren Augen zusammengekneift in die Kamera schaut. Das wird nie schmeichelhaft sein! Wenn Ihr wirklich ein Herz für einen bestimmten Ort habt, dann sprecht mit Eurem Fotografen darüber. Es kann sein, dass Ihr diese Fotos später am Tag machen müsst, wenn die Sonne niedriger und das Licht dadurch weicher ist.


Tipp Nr. 8: Habe eine Reserveliste

Das ist die Fortsetzung von Tipp Nr. 1. Die Reserveliste umfasst die Personen, mit oder von denen Ihr ein Foto wünscht, aber Gruppenkonstellationen beinhaltet, die etwas spontaner oder informeller sein können. Das können Fotos sein, die möglicherweise noch nicht einmal das Brautpaar miteinbeziehen. Das können Verwandte sein, die von weit her angereist sind oder Freunde, die mit ihrem Neugeborenen vor Ort sind. Die Reserveliste muss nicht jeden Gast enthalten! Nur eine Handvoll Leute, die nicht in die formelle Hauptliste aufgenommen werden müssen, aber von denen Ihr wirklich gerne ein Foto hättet. Ich erinnere meine Paare immer daran, dass ich für den Tag da bin, damit es keine Panik gibt, Fotos mit Freunden oder entfernteren Verwandten zu machen. Ich bin während des Empfangs oder später am Abend immer auf Eurem Abruf zur Stelle, um diese spontanen Fotos einzufangen. Auch hier könnt Ihr eine Person damit beauftragen, mit darauf anzusprechen. So habt Ihr den Kopf für Euren schönsten Tag in Eurem Leben frei und müsst Euch keine Sorgen machen. Denkt daran: Diese Person sollte Euer höchstes Vertrauen genießen und sehr selbstorganisiert sein (siehe dazu noch einmal Tipp Nr. 4).


Tipp Nr. 9: Gruppenhochzeitsfotos können unstatisch sein

Eure Gruppenhochzeitsfotos werden größtenteils in einer Reihe oder Gruppe angeordnet, in der alle zu sehen sein werden. Ihr müsst jedoch nicht alle Eure Fotos auf diese Weise erstellen lassen. Während Deine Oma vielleicht nicht bereit ist, etwas ungewöhnliches zu tun, kannst Du mit einer anderen Gruppe etwas anderes machen. Nicht jeder möchte das tun (was völlig in Ordnung ist), aber wenn Ihr möchtet, könnt Ihr etwas Bewegung hinzufügen (gehen, springen, eine Pose halten, es liegt an Euch). Auch außerhalb dieser Norm gibt es viele Möglichkeiten, die etwas „anderen“ Fotos zu erstellen. Benutzt Stühle oder verwendet einen besonders auffälligen Teil des Veranstaltungsortes. Für ein brillantes Gruppenfoto müssen nicht immer alle in die Kamera schauen. Manchmal sind die schönsten Fotos jene, wenn die Personen auf dem Foto miteinander interagieren und Spaß haben.

Ich hoffe, dass diesem Blogbeitrag einige Ideen und Tipps für Euch bereitgehalten hat. Die meisten Paare werden noch nie eine so große Veranstaltung organisiert haben, daher ist es verständlich, dass Ihr Euch bei der Planung Eurer Fotos ein wenig verloren fühlt. Mit diesen neun Tipps solltet Ihr aber schon etwas entspannter sein, was Eure Gruppenhochzeitsfotos anbelangt.

Vielen Dank fürs Lesen, Euer

Dominik

Hey, ich bin
Dominik

Ich begleite Eure Hochzeit nicht nur als Fotograf, sondern auch als Freund und Ratgeber. Seitdem ich 2010 mit dem Fotografieren angefangen habe, habe ich so einiges erlebt und stehe Euch mit meiner Erfahrung zur Seite. Ich glaube fest daran, dass schöne Hochzeitsfotos nur dann entstehen können, wenn Vertrauen und Sympathie da sind.

Wenn Ihr das Gefühl habt, dass wir perfekt zueinander passen, dann freue ich mich jetzt sehr über Eure Anfrage und darauf, Eure Geschichte kennenzulernen. Ihr könnt mich aber auch gerne noch weiter kennenlernen und mehr von mir erfahren.

Neueste Blogartikel
So entstehen tolle Gruppenfotos | Eikju Photography

So entstehen tolle Gruppenfotos

Ich liebe jeden einzelnen Teil des Fotografierens eines Hochzeitstages. Die Gruppenfotos spielen dabei aber für das Hochzeitspaar und für die Hochzeitsgäste eine besondere Rolle. Denn viele haben sich eine lange...

Mehr lesen
So entstehen tolle Gruppenfotos | Eikju Photography

Hochzeiten mit Kindern

Wenn es um die Planung Eures großen Tages geht, werdet Ihr sicherlich auf die Frage stoßen, was Ihr für Eure Hochzeitsgäste mit Kindern und für Eure eigenen Kinder tun solltet,...

Mehr lesen
So entstehen tolle Gruppenfotos | Eikju Photography

Tipps & Tricks zu Hochzeitsreden

Eine Rede zu schreiben kann eine sehr beängstigende und entmutigende Aufgabe sein. Es ist leicht, ein Leerseitensyndrom zu bekommen, wenn Ihr nicht von Natur aus gut mit Worten umgehen könnt....

Mehr lesen
Willkommen
So entstehen tolle Gruppenfotos | Eikju Photography

Dominik "Der Eikju"

Hochzeitsfotograf

Hey, ich bin Dominik, Euer Hochzeitsfotograf, Freund und Ratgeber für den schönsten Tag in Eurem Leben. Ich glaube fest daran, dass schöne Hochzeitsfotos nur dann entstehen können, wenn Vertrauen und Sympathie da sind.

Freebie
Hochzeits-Checkliste

Mehr freie Zeit & stressfrei durch
Deine eigene Hochzeitsplanung!

Hol‘ Dir jetzt Deine kostenlose Hochzeits-Checkliste, mit der Du
Deine Hochzeitsplanung immer im Blick behältst – auch wenn Du bei Null startest.

Hochzeitsfotograf Bochum
Portfolio
So entstehen tolle Gruppenfotos | Eikju Photography
Hochzeitsreportage

Santana & Anandi

So entstehen tolle Gruppenfotos | Eikju Photography
Hochzeitsreportage

Karolina & Martin

So entstehen tolle Gruppenfotos | Eikju Photography
Hochzeitsreportage

Sabrina & René